banneramok

Seit 1998 ist amokonline.de im Netz, eine der ersten Seiten, die sich mit dem Thema Mobbing befasst haben.
Sie ist zahlreich verlinkt worden, deshalb wurde sie nach über 10 Jahren wieder einmal überarbeitet.

Letzte Aktualisierung am
14. Mai 2011
buchbild

Buchbesprechungen und Links

http://www.zeitzuleben.de/1379-rosemarie-korner-albtraum-mobbing/

Rosemarie Körner: Albtraum Mobbing

Von Tania Konnerth

Körner, Rosemarie: Albtraum Mobbing: Hilfe zur Selbsthilfe bei Konflikten im Beruf von Preis. – Filderstadt: Weinmann, 2002. – ISBN: 3-9212-6227-5

Schlagwörter

Mobbing, Mobber, Mobbing-Opfer, Mobbing-Betroffene, Beruf, Arbeit, Konflikte

Zusammengefasst

"Albtraum Mobbing" wurde von Rosemarie Körner aus eigener Betroffenheit heraus geschrieben. Jäh und unerwartet befand sie sich selbst in einer Mobbing-Situation und ergriff die Initiative: Sie gründete eine Selbsthilfegruppe und verfasste ihre Erfahrungen in dem vorliegenen Buch.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen durch und durch praktischen Ratgeber, der alles Überflüssige weglässt, präzise auf den Punkt kommt und hilfreiche Denkanstöße und praktische Tipps bietet.

Die Autorin lässt auf wohltuende Weise keinerlei Zweifel daran aufkommen, dass eine Mobbingsituation zu bewältigen ist. Sie holt ihre Leser/innen genau da ab, wo sie stehen und führt sie auf sanfte, aber bestimmte Art dazu, sich mit dem Problem auf eine konstruktive Weise zu beschäftigen. Dabei beleuchtet sie verschiedenste Facetten des Phänomens "Mobbing" und bietet Handlungsstrategien, um aus der Situation herauszufinden.

Ein Serviceteil mit Adressen, Urteilen zum Thema Mobbing, einer Vorlage für ein Mobbingtagebuch runden den Ratgeber ab.

Das gesamte Buch, einschließlich der Kopiervorlage für das Mobbingtagebuch, liegt dem Buch als CD-ROM im Acrobat-Reader-Format bei.

Unser Fazit:   Ein wirklich empfehlenswerter Ratgeber für Mobbing-Betroffene, der Mut macht und viel praktischen Nutzen bietet.

 

http://www.amazon.de/Albtraum-Mobbing-Hilfe-Selbsthilfe-Konflikten/dp/product-description/3921262275/ref=dp_proddesc_0/275-6926287-4789529?ie=UTF8&n=299956&s=books

 

Financial Times Deutschland, 23. April 2002

Psychoterror am Arbeitsplatz Tabu-Thema Mobbing: Fünf Bücher geben Hilfe für Betroffene und Außenstehende Von Roland A. Wildberg

 Am Anfang eine Zahl: 700 000 €. So viel kostet es, einen Menschen zu zerbrechen. Das hat Mobbing-Experte Hans Leymann errechnet: Kosten für Arzttermine, Behandlungen, Kosten durch den Leistungsabfall während der Arbeitszeit und letztendlich durch den Verlust einer qualifizierten Arbeitskraft. Hinzu kommen nicht messbare Faktoren wie Betriebsklima oder Motivation.(...)

Ein Grundsatzurteil gibt es bereits (LG Erfurt, AZ: 5 Sa 403/2000), doch Mobbing muss vor der letzten Instanz bekämpft werden. „Kein Richterspruch kann einen sadistischen Mobber mundtot machen, er wird sich noch perfidere Methoden ausdenken“, sagt Rosemarie Körner in „Albtraum Mobbing“. Sie gründetet als Konsequenz eigenen Erleidens eine der ersten Selbsthilfegruppen – und das soll auch ihr Buch sein: eine Hilfe zur schnellen Selbsthilfe.

Mobbing interpretiert Körner als Äußerung von Mängeln. Indem der Mobber andere Menschen quält, versucht er ihnen die Zufriedenheit zu nehmen. Etwas, das ihm offensichtlich fehlt, soll auch niemand anders haben. Mobbing fällt auch nicht aus heiterem Himmel: Am Anfang stand immer ein typischer Konflikt, etwa Kompetenzgerangel, Karrierewünsche, Angst vor Entlassung. Körners Buch hält über Moidelle und Frage-Antwort-Beispiele Ratschläge für die verschiedensten Konstellationen bereit. Quasi ein taktischer Leitfaden für Defensiv-Strategien auf dem Schlachtfeld – denn „wo Mobbing stattfindet, herrscht Krieg.“

(...)

(...) Ein Grundsatzurteil gibt es bereits (LG Erfurt, AZ: 5 Sa 403/2000), doch Mobbing muss vor der letzten Instanz bekämpft werden. „Kein Richterspruch kann einen sadistischen Mobber mundtot machen, er wird sich noch perfidere Methoden ausdenken“, sagt Rosemarie Körner in „Albtraum Mobbing“. (...)

 

Stuttgarter Zeitung, 19. April 2002

Mobbing-Opfer mausert sich zur gefragten Expertin (...) Mit einem Ratgeber zwischen Buchdeckeln bietet die Nürtingerin Rosemarie Körner allen Drangsalierten "Hilfe zur Selbsthilfe" an. Rosemarie Körner hat ein Buch über Mobbing geschrieben. Und die Nürtingerin weiß, worüber sie schrieb: Sechseinhalb Jahre lang fühlte sie sich selbst als Opfer eines Phänomens, das aus dem Giftschrank zwischenmenschlicher Verhaltensweisen zu stammen scheint. (...)

 

 

Nürtinger Zeitung, 6. April 2002

Mobbing: "Sich selbst aus der Opferrolle befreien"

(...) Rosemarie Körner hat 1992 in Nürtingen eine Mobbing-Selbsthilfegruppe gegründet. Ihren reichen Erfahrungsschatz aus zehn Jahren hat die Nürtingerin jetzt in einem Buch zusammengefasst. Ein Ratgeber für Betroffene, der Wege aufzeigt, sich aus der Opfer-Rolle zu befreien (...)

 

Berliner Zeitung, 1. Oktober 2002

ALBTRAUM MOBBING: Die Autorin Rosemarie Körner hat ihn erlebt. Sie hatte sich nach eigenen Angaben schon einen Baum neben der Straße ausgesucht, bevor sie sich entschloss, lieber die Initiative zu ergreifen und eine der ersten Mobbing-Selbsthilfegruppen in Deutschland zu gründen. Das ist zehn Jahre her und inzwischen ist Körner eine gefragte Gesprächspartnerin zum Thema Mobbing. Nun hat sie ihre Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst, das vor allem schnelle Hilfe zur Selbsthilfe bieten will. Es ist in zwei Bereiche unterteilt, in einen theoretischen und einen praktischen. Die ersten Kapitel versuchen zu klären, was Mobbing ist, aus welchen Konflikten heraus Mobbing entsteht und wie typische Rollenmuster von Mobbern und Opfern aussehen. Im Praxisteil werden Strategien und Wege beschrieben, wie Betroffene sich aus ihrer Situation befreien können. Besonders hilfreich dabei ist ein Mobbing-Tagebuch, sowohl um sich den Frust von der Seele zu schreiben, als auch für eine mögliche Beweisführung vor Gericht. Die Vorlage für ein solches Tagebuch ist neben weiteren Informationen und Adressen auf der beigelegten CD-ROM enthalten. (hbz.)

Kurzbeschreibung

Initiatorin und Leiterin einer Selbsthilfegruppe für Mobbing-Betroffene und ehemals selbst "Opfer" - Rosemarie Körner kann aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Sie packt das Thema von der praktischen Seite aus an und bietet Anregungen und Hilfestellungen für Mobbing-Betroffene. Die Problematik ist ihr sowohl aus eigener Sicht als auch aus zahlreichen Gesprächen mit anderen Betroffenen vertraut. Im Laufe der Jahre wurden so nützliche Ansätze erarbeitet, wie jede/r mit Mobbing am Arbeitsplatz umgehen kann.

Fazit: Es gibt immer einen Ausweg - man muss nur lernen sich aus der Opfer-Rolle zu befreien und Eigen-Kompetenz zu entwickeln!

Diesem Buch liegt eine CD-ROM bei, die weitere nützliche Informationen und Hilfen bietet, wie z.B. einen zum Audruck vorbereiteten Entwurf eines Mobbing-Tagesbuches.

 

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2002/1001/recht/0093/index.html

 

RECHT GELESEN

hbz

ALBTRAUM MOBBING: Die Autorin Rosemarie Körner hat ihn erlebt. Sie hatte sich nach eigenen Angaben schon einen Baum neben der Straße ausgesucht, bevor sie sich entschloss, lieber die Initiative zu ergreifen und eine der ersten Mobbing-Selbsthilfegruppen in Deutschland zu gründen. Das ist zehn Jahre her und inzwischen ist Körner eine gefragte Gesprächspartnerin zum Thema Mobbing. Nun hat sie ihre Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst, das vor allem schnelle Hilfe zur Selbsthilfe bieten will. Es ist in zwei Bereiche unterteilt, in einen theoretischen und einen praktischen. Die ersten Kapitel versuchen zu klären, was Mobbing ist, aus welchen Konflikten heraus Mobbing entsteht und wie typische Rollenmuster von Mobbern und Opfern aussehen. Im Praxisteil werden Strategien und Wege beschrieben, wie Betroffene sich aus ihrer Situation befreien können. Besonders hilfreich dabei ist ein Mobbing-Tagebuch, sowohl um sich den Frust von der Seele zu schreiben, als auch für eine mögliche Beweisführung vor Gericht. Die Vorlage für ein solches Tagebuch ist neben weiteren Informationen und Adressen auf der beigelegten CD-ROM enthalten. (hbz.)

Rosemarie Körner: Albtraum Mobbing. Verlagsgesellschaft Weinmann, Filderstadt 2002. 135 Seiten plus CD-ROM, 14,90 Euro.

 

 

 

[home] [Mobbing] [N E U] [interaktiv] [das Buch] [Impressum] [Kontakt]